Pressemitteilung | MVFP Medienverband der freien Presse e.V.

VDZ Zeitschriftentage 2005 in Berlin ausgebucht / Festrede von Dr. Angela Merkel / Jahreskongress der Zeitschriftenverleger mit neuem Konzept

(Berlin) – Die Digitalisierung der Medien, neue Strategien bei Anzeigen, Vertrieb und Finanzierung, die Wertegesellschaft sowie die veränderten politischen Rahmenbedingungen sind die Schwerpunktthemen der VDZ Zeitschriftentage 2005 am 17. und 18. November in Berlin. Höhepunkt des Kongresses, der mit mehr als 500 Führungskräften der Zeitschriftenbranche bereits ausgebucht ist, ist die Festrede der designierten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Vormittag des 18. Novembers. Im Anschluss daran diskutieren bei der Chefredakteursrunde Stefan Aust (SPIEGEL), Hans-Ulrich Jörges (STERN), Christoph Keese (WELT am SONNTAG), Helmut Markwort (FOCUS) und Bernd Ziesemer (HANDELSBLATT) unter der Leitung von Thomas Voigt (OTTO Gruppe) die politischen und wirtschaftlichen Perspektiven von Deutschland nach der Wahl.

Unter dem neuen Namen VDZ Zeitschriftentage präsentiert sich die wichtigste Branchenveranstaltung der Zeitschriftenverleger in diesem Jahr mit einem überarbeiteten Konzept und einem zukunftsweisenden Programm. Nach Jahrespressekonferenz und den internen Mitgliederversammlungen der Fachverbände Publikumszeitschriften, Fachzeitschriften und Konfessionelle Presse startet das gemeinsame Programm am Donnerstagnachmittag, 17. November, mit einem Vortrag von Menno van Dijk und Dr. Jens Müller-Oerlinghausen (beide McKinsey & Company) unter dem Titel „Die digitale Revolution und ihre Folgen für die Medien“.

Im Anschluss daran können die Teilnehmer zwischen drei parallelen Sessions wählen. Professor Dr. Hermann Simon und Dr. Rainer Meckes (beide Simon - Kucher & Partners) stellen die „Pricingstrategien der Verlage im Anzeigengeschäft auf den Prüfstand“. Die „Perspektiven der Zustellung im Direktkundenvertrieb“ werden von Rechtsanwalt Christian Freiherr von Ulmenstein, Jens-Peter Wegener (Bauer Vertriebs KG) und Karsten Böhrs (Axel Springer AG) beleuchtet. Informationen und Hintergründe zu „Mergers & Acquistions im Zeitschriftenmarkt“ liefert Peter Beusch (KPMG).

Zum Abschluss des 1. Tages diskutieren Eveline von Arx (BRAVO), Dr. Matthias Kamann (Die Welt), Frank Otfried July (Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg), Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios Emmanuel Fthenakis (Staatsinstitut für Frühpädagogik) unter der Moderation von Prof. Dr. Christoph Fasel (zukünftiger Leiter der Henri-Nannen-Schule) das Thema „Glaube – Liebe – Hoffnung: die Renaissance der Werte in der Mediengesellschaft“.

Am Abend laden die Zeitschriftenverleger dann mehr als 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zur Publishers´ Night in die Telekom Hauptstadtrepräsentanz zur Vergabe der Goldenen Victoria für die Printkunden des Jahres und den Unternehmer des Jahres ein.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) Pressestelle Haus der Presse, Markgrafenstr. 15, 10969 Berlin Telefon: (030) 726298-0, Telefax: (030) 726298-103

(sk)

NEWS TEILEN: