Pressemitteilung | Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU)

VhU zu den Arbeitsmarktzahlen im Oktober 2016 / 15 Punkte für weniger Langzeitarbeitslosigkeit

(Darmstadt) - Die Zahl der Arbeitslosen in Südhessen ist im Oktober 2016 um 485 auf 19.550 gefallen. "Die zu hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen ist jedoch weiterhin Grund zur Sorge. In Südhessen gibt es immer noch rund 8.260 Langzeitarbeitslose, davon die meisten im Arbeitslosengeld-II-Bezug.

Trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt sind dies immer noch fast genauso viele wie im Vorjahr. Die Jobcenter, das Land Hessen und die Kommunen müssen diesen harten Kern der Langzeitarbeitslosen noch entschlossener aktivieren. Hierzu haben wir einen 15-Punkte-Plan entwickelt, in dem wir begründete Vorschläge machen, vom konsequenten Einfordern von Eigenanstrengungen bis zum Aufstiegscoach für in Arbeit vermittelte Arbeitslosengeld-II-Bezieher", sagte Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V., Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen (VhU).

Drechsler fügte hinzu, dass Menschen, die ihre Existenz nicht aus eigenen Mitteln sichern könnten, zu Recht von der Allgemeinheit mit Arbeitslosengeld II unterstützt würden. "Im Gegenzug müssen Leistungsbezieher aber auch alles in ihrer Kraft stehende tun, um ihre Hilfsbedürftigkeit und die ihrer Familie so schnell wie möglich durch Arbeit oder Weiterbildung zu beenden."

Quelle und Kontaktadresse:
Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen Pressestelle Rheinstr. 60, 64283 Darmstadt Telefon: (06151) 2985-0, Fax: (06151) 2985-20

(sy)

NEWS TEILEN: