Pressemitteilung | (DIHK) Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.

"Wachstum ist kein Selbstläufer" - DIHK zum BIP Q4

(Berlin) - Zu den Zahlen des Statistischen Bundesamts zum Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal erklärt DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben:

"Die Wirtschaftsleistung ist im zweiten Halbjahr 2018 gesunken. Das zeigt, wie herausfordernd die Zeiten für viele Unternehmen sind. Die Verwerfungen im außenwirtschaftlichen Umfeld hinterlassen deutliche Spuren. In der DIHK-Konjunkturumfrage berichten die Unternehmen zudem von einem merklich verdunkelten Ausblick. Die Geschäftserwartungen werden in allen Wirtschaftszweigen schlechter eingeschätzt. Die Sorgen um die Nachfrage nehmen zu.

Die rückläufige Dynamik macht deutlich, dass Wachstum kein Selbstläufer ist. Wir müssen wieder entschlossen an der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts arbeiten. Vom Ausbau der Energienetze über eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaser und 5G bis zu zusätzlichen Gewerbeflächen und schnelleren Plan- und Genehmigungsverfahren - es gibt viel zu tun. Bei der Steuerbelastung steht Deutschland bald alleine an der Spitze. Die Bundesregierung sollte deshalb jetzt die Belastung der Unternehmen zumindest auf 25 Prozent reduzieren."

Quelle und Kontaktadresse:
(DIHK) Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. Pressestelle Breite Str. 29, 10178 Berlin Telefon: (030) 203080, Fax: (030) 203081000

(df)

NEWS TEILEN: