Verbändereport AUSGABE 9 / 2018

Der graue Lobbyismus ist für mich der spannendste

Logo Verbaendereport

Schon zur ersten Frage hatte er eine klare Antwort. Es gibt nicht viele Politologen in Deutschland, deren Wort mehr zählt als das des Düsseldorfer Hochschullehrers Ulrich von Alemann. Sein Studienfreund aus Bonner Tagen Henning von Vieregge hat ihn für das große Interview über die Situation der Verbände in Deutschland formwahrend gesiezt. Ein Larifari-Gespräch liest sich anders.

Verbändereport: Kann man von einer Krise der Verbände sprechen? Ulrich von Alemann: Der gute alte Spezialverband ist nicht totzukriegen, wie auch die Parteien nicht totzukriegen sind. Auf die Parteien sind schon allzu oft die Grablichter gestellt worden. Gleiches gilt für die Verbände. Aber wenn sie sich weiter dem Zeitgeist stellen und sich aktivieren, werden sie sich sicher neben den anderen neuen Formen – wie die großen Wirtschafts-Beratungsunternehmen und die Public-Affairs-Firmen, die international eine große Rolle spielen – behaupten können.   VR: Sie erfanden einen schönen Dreiklang: BERLINISIERUNG, EUROPÄISIERUNG, GLOBALISIERUNG. Wollen wir die Stichworte mal durchgehen? Die Berlinisierung ist ziemlich abgeschlossen, die meisten Verbände sind in Berlin. Früher waren auch nicht alle Verbände in Bonn, manche in Köln, Düsseldorf, Frankfurt. Über die Berliner Republik – lange ein Schlagwort – redet man auch kaum mehr. Es ist selbstverständlich geworden, dass in Berlin die Musi

Artikel teilen:
Autor

Henning von Vieregge

ist u. a. Buch- und Hörbuchautor, Blogger (www.vonvieregge.de), Lehrbeauftragter an der Universität Mainz sowie Verbändecoach. Von Vieregge war viele Jahre Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Kommunikationsagenturen (GWA).

Jetzt weiterlesen.

Verbaende.com Digital-Zugang

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei
  • Digital & flexibel auf allen Geräten
  • ABO Jederzeit kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.