Verbändereport AUSGABE 8 / 2017

Der Schlüssel zum Verbandserfolg

Logo Verbaendereport

Verbände lassen sich nicht genauso wie Unternehmen managen, denn mit ihren Kollektiv- und Clubleistungen unterscheiden sie sich ebenso wie in der Art und Weise, wie sie zu Grundsatz- und Strategieentscheidungen gelangen. In der Leitung und in den Fachbereichen kann aber eine unternehmerische Grundhaltung hier wie da zum Erfolgstreiber werden. Die zentrale These dieses Beitrags ist, dass eine unternehmerische Orientierung, bestehend aus den Elementen Autonomie, Innovativität, Risikobereitschaft, Proaktivität und Aggressivität zu einer erhöhten Zielerreichung und somit zu einem höheren Organisationserfolg führt. 

Verbandserfolg – Performance-Management unter erschwerten Bedingungen Die Erfolgsmessung und -steuerung stellt in Verbänden und anderen Organisationen des Dritten Sektors eine besondere Herausforderung dar. Im Unterschied zu rentabilitätsgetriebenen Wirtschaftsbetrieben verfolgen Verbände vor allem Wert- und Sachziele, die bedarfswirtschaftlicher, karitativer, diakonischer oder humanitärer Natur sind. Die Erreichung dieser Ziele ist ein Indikator für Organisationserfolg. Eine zuverlässige Erfolgs- und Wirkungsmessung erweist sich allerdings häufig als aufwendiges und komplexes Unterfangen, welches man geplant und zielgerichtet angehen sollte (siehe hierzu: Erpf & Lichtsteiner, 20154). Werden die gesteckten Wert- und Sachziele erreicht, erfüllt die Organisation die Anforderungen an Effektivitätskriterien. Zunehmend verlangen verschiedene Stakeholder von Verbänden (Mitglieder, Spender, staatliche Stellen etc.) jedoch auch Effizienznachweise und es wird ein wirtschaftlicher Umgang mit den oft kna

Artikel teilen:
Autor

Philipp Erpf

ist Vizedirektor des Instituts für Verbands-, Stiftungs- und Genossenschaftsmanagement (VMI) der Universität Freiburg/CH. Er forscht zu den Themen Unternehmertum in Non-Profit-Organisationen sowie Social Entrepreneurship.

http://www.vmi.ch
Autor

Markus Gmür

ist Direktor Forschung des Instituts für Verbands-, Stiftungs- und Genossenschaftsmanagement (VMI), Inhaber des Lehrstuhls für NPO-Management sowie akademischer Leiter des Executive MBA für NPO-Management an der Universität Freiburg/CH. Zudem ist er Vize-Rektor der Universität Freiburg/CH.

http://www.vmi.ch
Jetzt weiterlesen.

Verbaende.com Digital-Zugang

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei
  • Digital & flexibel auf allen Geräten
  • ABO Jederzeit kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.