Verbändereport AUSGABE 2 / 2024

Eine Fusion ist niemals ein Selbstzweck

Logo Verbaendereport

Ende letzten Jahres fusionierten der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunter­nehmen e. V. (iGZ) mit Sitz in Münster und der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e. V. (BAP) in Berlin. Auf Bundesebene vertritt die Interessen der Branche nun der gemeinsame wirtschafts- und sozialpolitische Gesamtverband der Personaldienstleister e. V. (GVP). Der Verbändereport sprach mit Hauptgeschäftsführer Florian Swyter über die Herausforderungen eines solchen Fusions-Marathons, erste Erfolgserlebnisse und die Bedeutung von „Elefanten im Raum“. 

Verbändereport: Herr Swyter, die Personaldienstleister sind seit einigen Monaten in einem Verband organisiert. Wie kam es zu diesem Entschluss? Florian Swyter: Man muss sagen, dass es in unserer Branche vor über 15 Jahren noch vier oder fünf Verbände gab. Nach der letzten Konsolidierungsphase 2011 blieben der iGZ in Münster und der BAP in Berlin übrig. Schon 2013 wurden erste Überlegungen angestellt, ob es nicht sinnvoll sei, komplett zu fusionieren. Auf Münsteraner Seite gab es allerdings einen einstimmigen Beschluss dagegen. Dennoch wurde damals der Startschuss zur Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen gegeben, wie etwa bei der gemeinsamen Tarifverhandlungsgruppe oder beim Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungskaufleute. Vor rund zwei Jahren sind wir dann den letzten Schritt angegangen und haben die Fusion der beiden verbliebenen Verbände in die Wege geleitet. Was gab letztendlich den Anstoß zur Verschmelzung?Ich denke, die Zeit war einfach reif. Seit 2013 wurde das Thema Fusion immer mal w

Artikel teilen:
Autor/in

Florian Swyter

Hauptgeschäftsführer Gesamtverband der Personaldienstleister e. V. (GVP)

Jetzt weiterlesen.

Das Kombi-Angebot für Print + Digital

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei erhältlich
  • Print-Fachmagazin Verbändereport direkt und bequem per Post in den Briefkasten
  • Insider-Wissen für Verbände zu relevanten Themen wie Verbandsrecht, Steuern, Personal, Management, Kommunikation, Verband & Tagung u.v.m.
  • Abo jederzeit zum Ende der Bezugsperiode kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.

Das könnte Sie auch interessieren: