Verbändereport AUSGABE 1 / 2019

Wi(e)der die Gähn- und Einschlaf-Rede

Logo Verbaendereport

Die Situation ist immer ähnlich. Egal, ob es sich um eine Motivationsrede oder die Verkündung der neuesten Hiobsbotschaft handelt. Der Redner weiß theoretisch, dass er fesseln und seine Zuhörer auf Dauer überzeugen will und muss. Nur praktisch funktioniert das selten. Die folgenden Erkenntnisse beruhen sowohl auf wissenschaftlich fundierten Untersuchungen als auch auf Erfahrungen aus zwanzig Jahren Ghostwritings. Tausendmal probiert. Tausendmal ist immer was passiert.

Erwartungen radikal brechen Alle Zuhörer haben leidvolle Erfahrungen mit Rednern aller Art gemacht. Sie „wissen“ darum, wie die meisten Reden beginnen und enden, und erwarten demnach auch das ewig Gleiche, obwohl es hierfür nie einen Katalog von Empfehlungen gegeben hat. Entsprechend richtet sich ihre psychische Gestimmtheit (negativ) auf das Ereignis aus, noch bevor der Redner überhaupt das Podium betreten hat. Wenn nun ein Redner provoziert und die Erwartungen bricht, erzeugt er hingegen Aufmerksamkeit von der ersten Sekunde an. Und das Handy bleibt in der Tasche. Die Zuhörer erwarten: „Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich freue mich, Sie zu der Veranstaltung XY begrüßen zu können …“ Der Redner aber beginnt: „Ja, ich lese die BILD-Zeitung. Und das hat gleich mehrere Gründe.“ Die Zuhörer erwarten: „Ich möchte Ihnen nun die wichtigsten Eckpunkte unserer Bilanz der vergangenen zehn Jahre vortragen …“ Der Redner aber sagt: „Nein, es sieht ganz und gar nicht rosig aus.“ Di

Artikel teilen:
Autor

Jens Kegel

ist Coach (univ.) für Führungskräfte, Trainer, Kommunikationsexperte und Autor. Er studierte Germanistik, Geschichte, Pädagogik und Psychologie. Nach zwei Staatsexamen, einem Fernstudium „Werbetexten“ und einem Promotionsstudium arbeitet er als Freiberufler für Unternehmen, Verbände, Führungskräfte.

Jetzt weiterlesen.

Verbaende.com Digital-Zugang

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei
  • Digital & flexibel auf allen Geräten
  • ABO Jederzeit kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.