Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Ermäßigte Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie / FDP unterstützt die Branche im Kampf gegen Wettbewerbsverzerrungen durch deutsche Mehrwertsteuersätze!

(Berlin) - Bei ihrem heutigen (23. August) Treffen mit Fritz G. Dreesen (Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland, IHA) und Ernst Fischer (Präsident des DEHOGA Bundesverbandes) bekräftigten die FDP-Spitzenpolitiker Rainer Brüderle (Stellv. Bundesvorsitzender der FDP und wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion) sowie Ernst Burgbacher (Parlamentarischer Geschäftsführer und Tourismuspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion) ihre gemeinsame Forderung nach Einführung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes für Hotellerie und Gastronomie in Deutschland.

"Dies wäre ein wichtiger Schritt zum Abbau der bestehenden Wettbewerbsverzerrungen in Europa", kommentierte Dreesen die Festlegung der FDP-Spitze, im Falle einer Regierungsbeteiligung die Mehrwertsteuer für die Branche auf europäisches Niveau absenken zu wollen.

"Vor allem die touristischen Hauptdestinationen und die Grenzregionen werden von dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz profitieren. Dies wäre ein großer Schritt zu mehr Beschäftigung in Hotellerie und Gastronomie", unterstrich der Präsident des DEHOGA Bundesverbandes, Ernst Fischer, die positive Resonanz der FDP auf die Verbandsinitiative "7 Prozent für 70.000 Jobs".

Quelle und Kontaktadresse:
Hotelverband Deutschland e.V. (IHA)
Stefanie Heckel, Pressesprecherin
Am Weidendamm 1a, 10117 Berlin
Telefon: 030/590099690, Telefax: 030/590099699
E-Mail: geschaeftsstelle@hotelverband.de
Internet: www.hotellerie.de
(dvf)