Pressemitteilung | Internationaler Controller Verein e.V. (ICV)

„Controlling Nachwuchspreis 2007“ geht nach Bamberg sowie nach Kiel und Rostock / Master- und Diplomarbeiten zum Thema „Controlling International“ bewertet

(Berlin/München) - Dominik Höhler von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg hat den 1. Preis im Controlling-Nachwuchspreis-Wettbewerb des Internationalen Controller Verein (ICV) gewonnen. Der 2. Preis ging an Sebastian Beyer von der Fachhochschule Kiel, den 3. Preis erhielt Christian Ludwig von der Universität Rostock.

Der Controlling-Nachwuchspreis wurde anlässlich der Fachtagung „Controlling Innovation Berlin 2007“ (CIB) verliehen. Die Vernetzung von Theorie und Praxis im Fokus, gab der unmittelbare Wert der Diplom- bzw. Masterarbeiten für die Praxis den Ausschlag für die Juryentscheidung. Der Preis war an das Thema der CIB 2007, „Controlling International“, angelehnt. Dabei waren zwei Aspekte von besonderem Interesse: Zum einen ging es um Controllinglösungen für international tätige Unternehmen und zum anderen um die Frage, wie kulturelle Unterschiede bei der Steuerung länderübergreifender Geschäftstätigkeit berücksichtigt werden können. Der Preis ist mit insgesamt 4.050 Euro dotiert und wird gesponsert vom Haufe Verlag und der Haufe Akademie. Der Gewinner des 1. Preises hatte Gelegenheit erhalten, im Plenum der CIB 2007 den mehr als 110 Controllingspezialisten und Managern seine Arbeit vorzustellen.

Den 1. Preis erhielt Dominik Höhler von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, betreut von Prof. Dr. Wolfgang Becker, für die Arbeit „Schnittstellen zwischen internationaler Rechnungslegung und Projektcontrolling“. Höhler greift mit der Zusammenführung internationaler Rechnungslegungsstandards und Projektcontrolling ein bisher nicht ausreichend behandeltes Thema auf. Er arbeitet zum einen die Bedeutung des Projektcontrolling für die Informationsbeschaffung und -aufbereitung im Rahmen der Rechnungslegung nach IFRS heraus. Zum anderen untersucht er im Kontext der Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen die Nutzbarkeit von IFRS-Daten und -regeln für das Projektcontrolling. „Die Arbeit zeichnet sich durch einen hohen Neuheitsgrad aus. Es erfolgt eine umfassende Auswertung und Diskussion der vorhandenen Literatur zum Thema mit eigener Positionierung. Für die Praxis ergeben sich eine Reihe von Ansatzpunkten zur Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen sowie gleichzeitigen Verbesserung der Steuerung vor allem internationaler Projekte“, heißt es in der Begründung der Entscheidung der Jury, der Dr. Mark Richter (Schwerin), Prof. Jürgen Graßhoff (Rostock) und Dr. Hendrik Vater (Berlin) angehörten.

Die Arbeit des 2. Preisträgers, Sebastian Beyer, betreut von Prof. Dr. Ute Vanini, von der FH Kiel, trägt den Titel „Weiterentwicklung der internen Controllingkonzeption zur Ergebnissteuerung weltweiter Geschäftsbereiche des HSH Nordbank Konzerns vor dem Hintergrund veränderter Konzernrechnungslegung nach IAS/IFRS“. Sie verknüpft Probleme der Geschäftsfeldsteuerung eines international ausgerichteten Unternehmens mit den Anforderungen durch eine externe Rechnungslegung nach IFRS an das betriebliche Controlling. Die Arbeit überzeugte durch den anschaulichen Praxisbeweis der theoretischen Ansätze sowie die gute Positionierung des Autors.

Den 3. Preis erhielt Christian Ludwig von der Universität Rostock, Lehrstuhl von Prof. Dr. Antje Krey. In seiner Arbeit „Konzeption eines Kennzahlensystems für den Produktionsbereich zur Qualifizierung des Controlling im Metallbau am Beispiel der Yue Hui Enterprise Shanghai“ gelingt es dem Autor für die Bedingungen im chinesischen Beispielunternehmen ein passgerechtes Kennzahlensystem zu entwickeln und zu implementieren. Das Unternehmen wird in die Lage versetzt, den Anforderungen nach betriebswirtschaftlichen Daten nachzukommen. Die Arbeit leistet einen Beitrag zur Internationalisierung des Controllings unter besonderer Berücksichtigung kultureller Faktoren.

Quelle und Kontaktadresse:
Internationaler Controller Verein e.V. (ICV) Conrad Günther, Geschäftsführer Leutstettener Str. 2, 82131 Gauting Telefon: (089) 89313420, Telefax: (089) 89313431

(el)

NEWS TEILEN: