Pressemitteilung | Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. - Hauptgeschäftsstelle

Selbständigen-Präsidentin Störr-Ritter wiedergewählt / Überwältigender Wahlerfolg für alte und neue BDS-Präsidentin

(Stuttgart) - BDS-Präsidentin Dorothea Störr-Ritter ist auf dem Landesverbandstag des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. (BDS) in Stuttgart-Vaihingen an der Spitze des Mittelstandsverbandes bestätigt worden. Die Delegierten der örtlichen Handels- und Gewer-bevereine wählten die Verbandspräsidentin von über 20.000 Selbständigen mit überwältigender Mehrheit. Die Freiburger Rechtsanwältin erhielt 229 von 243 abgegebenen Stimmen und steht damit für weitere vier Jahre an der Spitze des BDS. In ihrer Rede rief Störr-Ritter Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, das Ruder rumzureisen und die Gesundheitsreform zu stoppen.

Große Einigkeit herrschte auf dem Verbandstag des Mittelstandsverbands auch bei der Wahl der weiteren Vorstandsämter: So wurden die Friseur-meisterin Rita Keller aus Schwendi und Kfz-Meister Wolfgang Stern aus Leimen ebenfalls mit großer Mehrheit als Vizepräsidenten in ihren Ämtern bestätigt. Neu ins Vorstandsteam rücken der Stuttgarter Rechtsanwalt Pe-ter Bunzel sowie Norbert Raif aus Plochingen, der eine internationale Un-ternehmensberatung für Sicherheitssysteme leitet. Als Landesschatzmeister wurde der Mannheimer Steuerberater Wolfgang Bauer wiedergewählt. "Das ist ein toller Erfolg unserer Vorstandsarbeit in den letzten Jahren," freut sich die alte und neue Präsidentin über die guten Ergebnisse. Mit der deutlichen Wahl der neuen Vorstandsmannschaft im Rücken habe man ein klares Mandat, weiterhin deutliche Impulse in der Mittelstandspolitik zu set-zen. Dazu will Störr-Ritter auch die Europapolitik stärker in den Mittelpunkt rücken, denn 80 Prozent der Gesetze, die die kleinen und mittleren Betrie-be betreffen, haben inzwischen ihren Ursprung in Brüssel. Einen besonderen Fokus will sie auf der europäischen Ebene auf den Bürokratieabbau legen. "Wir werden es nicht bei allgemeinen Mahnungen belassen, sondern immer wieder konkrete Vorschläge einbringen," kündigt Störr-Ritter an. Auch gegenüber der Bundesregierung will der Verband keinen Kuschelkurs einnehmen.

Quelle und Kontaktadresse:
Bund der Selbständigen - Deutscher Gewerbeverband (BDS-DGV), Landesverband Baden-Württemberg e.V. Pressestelle Taubenheimstr. 24, 70372 Stuttgart Telefon: (0711) 954668-0, Telefax: (0711) 954668-33

(sk)

NEWS TEILEN: