Pressemitteilung | Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)

Wechsel im VDA-Vorstand

(Frankfurt am Main) - Der Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat auf seiner Sitzung am 25. Juni in Berlin zwei neue Mitglieder gewählt. Mit sofortiger Wirkung gehören Franz Fehrenbach, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, und Dr.-Ing. E. h. Siegfried Goll, Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG, dem Gremium an. Fehrenbach, der mit Wirkung vom 1. Juli 2003 den Vorsitz der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH übernehmen wird, folgt im VDA-Vorstand Dr.-Ing. Hermann Scholl, dem zum 30. Juni scheidenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, nach. Goll rückt im VDA-Vorstand an die Stelle von Horst Geidel, dem zum 30. Juni scheidenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Behr GmbH & Co.

Hermann Scholl gehörte dem VDA-Vorstand seit Juni 1993 an. Seither war er ebenfalls Mitglied im Beirat der Herstellergruppe III (Teile und Zubehör). Horst Geidel war seit September 1992 Mitglied im VDA-Vorstand; seit 1988 war er Mitglied im Beirat der Herstellergruppe III, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender dieses wichtigen Zuliefer-Gremiums im VDA. VDA-Präsident Prof. Dr. Bernd Gottschalk dankte im Namen von Präsidium und Vorstand den beiden langjährigen VDA-Vorstandsmitgliedern für ihre engagierte Mitarbeit in den Gremien.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) Westendstr. 61, 60325 Frankfurt Telefon: 069/975070, Telefax: 069/97507261

()

NEWS TEILEN: