Pressemitteilung

10 Thesen zur Zukunft von Social Media / Fachgruppe Social Media im BVDW zeigt aktuelle Trends und künftige Entwicklungen für Unternehmen auf

(Düsseldorf) - Die Fachgruppe Social Media im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. veröffentlicht zehn Thesen zur Zukunft von Social Media. Das Thesenpapier zeigt die wichtigsten Veränderungen für die Fachbereiche Marketing, PR, Vertrieb, Kundenservice und Personalmarketing auf. Laut den Experten der Fachgruppe Social Media ist für den damit verbundenen Entwicklungsprozess eine maßgebliche Professionalisierung in den Unternehmen notwendig, um die hohe Relevanz und Einflüsse von Social Media auf die Unternehmenskultur und die internen Prozesse anzupassen. Die 10 Thesen der Fachgruppe Social Media im BVDW sind kostenlos auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org als Download verfügbar.


Die Zeit der Experimente mit Social Media ist vorbei

"Die meisten deutschen Unternehmen haben verstanden, dass Social Media weit mehr als nur ein weiterer Werbekanal ist. Für die meisten Branchen ist daher die Zeit der Experimente mit Social Media vorbei. Umso wichtiger werden die eigentlichen Prozesse rund um Social Media in der gesamten Organisation. Für unsere aktuellen Thesen haben wir uns zum Ziel gesetzt, die für die Wirtschaft notwenige Professionalisierung von Social Media maßgeblich mitzugestalten und zugleich einen wesentlichen Richtungsindikator aus der Unternehmensperspektive zu liefern", sagt Patrick Wassel (Faktor3), Stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Social Media im BVDW.


Die 10 Thesen zur Zukunft von Social Media im Überblick

1. Social Media etabliert sich als Querschnittsfunktion
2. Social Media setzt sich im Employer Branding durch
3. Social Media findet langsam Einzug in die Produktentwicklung
4. Social Media verändert klassische CRM-Prozesse
5. Social Media erfordert zielgruppenspezifische Präsenzen
6. Social Media braucht einheitliche Kennzahlen
7. Social Media nimmt weiteren Einfluss auf Werbekampagnen
8. Social Media wertet interne Kommunikation weiter auf
9. Social Media verändert die Unternehmenskultur
10. Social Media muss seine Effizienz noch stärker beweisen


Das vollständige Thesenpapier der Fachgruppe Social Media im BVDW ist als kostenfreier Download auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org erhältlich.


Hochauflösendes Bildmaterial auf dem BVDW-Presseserver unter:
www.bvdw.org/presseserver/bvdw_social_media_thesen_2012/

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW)
Mike Schnoor, Referent, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
Telefon: (0211) 600456-0, Telefax: (0211) 600456-33
E-Mail: schnoor@bvdw.org
Internet: http://www.bvdw.org
(dvf, cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport



Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner