Pressemitteilung

Arzneiversand: Gesunde Prognose bis ins Jahr 2020 / Rund 62 Prozent der Deutschen kaufen Arzneien online / Tendenz steigend

(Berlin) - Auch in den nächsten Jahren wird der Arzneiversand deutlich besser als der Markt der stationären Apotheken wachsen. Prognosen von The Nielsen Company zufolge dürfen die Versandapotheker bis in das Jahr 2020 mit einem Umsatzanstieg um 110 Prozent und mit einem Absatzanstieg um 122 Prozent im Vergleich zu 2010 rechnen. So wird der Marktanteil des Versandhandels rezeptfreier Arzneimittel in den nächsten Jahren auf rund 17 Prozent wachsen, erklärte Bernd Wilhelm von The Nielsen Company anlässlich des 5. Kongresses des Bundesverbands Deutscher Versandapotheken (BVDVA) in Berlin.

Diese Ergebnisse basieren auf einer multivariaten statistischen Analyse der Einflussfaktoren, die die für die Entwicklung des Marktes in den kommenden Jahren verantwortlich sind. Treiber der positiven Entwicklung sind vor allem das Wachstum des online-Handels insgesamt, die Werbeinvestitionen des Apotheken-Versandhandels, die Preisdifferenz zur Präsenzapotheke und die angenommene vorsichtig optimistische gesamtwirtschaftliche Entwicklung. "Hinzu kommt, dass zunehmend mehr Menschen souverän mit dem Internet umgehen und es als Marktplatz erkennen und nutzen. Der Anteil der Verbraucher, die schon mal über das Internet Arzneimittel bestellt haben, ist in 2011 auf 62 Prozent gestiegen und somit kontinuierlich gewachsen", sagte Wilhelm den rund 180 Besuchern des Branchenkongresses.

Bei der Entscheidung für eine Einkaufstätte hatten die Verbraucher drei Kriterien genannt: Eine gute Beratung gefolgt von einem günstigen Preis und einer langjährig guten Erfahrung. Gegenüber 2010 hat die gute Beratung an Bedeutung gewonnen.

Basis dieser Daten ist eine Befragung von 6.000 Haushalten in Deutschland im November 2011. Details unter: http://www.bvdva.de/bvdva-kongress.html

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA)
Kerstin Kilian, Geschäftsführerin
Buchenweg 5, 33165 Lichtenau -Hakenberg
Telefon: (05295) 9988560, Telefax: (05295) 9958626
E-Mail: info@bvdva.de
Internet: http://www.bvdva.de
(dvf, cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport



Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner