Pressemitteilung

Auf zur Weltmeisterschaft nach Belek

(Wiesbaden) - Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat seine Hoffnungsträger für die Mannschafts-Weltmeisterschaften im türkischen Belek nominiert. Vom 27. bis 30. September 2012 spielen die Damen in Dreierteams um den Titel. Am gleichen Schauplatz messen sich dann eine Woche später vom 4. bis 7. Oktober 2012 die Herren, ebenfalls mit drei Golfern pro Land.

Damen-Bundestrainer Marcus Neumann und Kapitänin Ulrike Eichler reisen mit Nina Holleder, Karolin Lampert und Sophia Popov (alle GC St. Leon-Rot) in die Türkei. Clubkollegin Ann-Kathrin Lindner hält sich als Ersatzspielerin bereit. Sophia Popov, Europameisterin von 2010, hat bereits bei der WM 2010 erstmals WM-Luft geschnuppert. Damals landete das DGV-Team auf Rang 8. Nur ein Jahr später holte es bei der Mannschafts-Europameisterschaft die Bronzemedaille. Bei der diesjährigen Einzel-EM im Juli war Deutschland mit fünf Spielerinnen unter den Top Ten die stärkste Nation.

Die deutschen Frauen können selbstbewusst nach Belek fliegen: Die 17-jährige Karolin Lampert sorgte im März mit dem Gewinn der Spanish International Ladies Amateur Championship für einen echten Paukenschlag. Im Sommer gewann sie die German Girls Open und bei der Europameisterschaft verpasste sie nur knapp das Treppchen. Nina Holleder landete bei der European Nations Championship auf dem Bronze-Rang. "Wir haben drei super Spielerinnen dabei und unser Ziel ist es, die Top 5 zu erreichen. Aber generell fällt die Einschätzung schwer, weil wir die Amerikanerinnen und Australierinnen nicht kennen", erklärt Marcus Neumann, der Korea für den WM-Sieg die besten Chancen einräumt.

Für das deutsche Herren-Team von Bundestrainer Uli Zilg und Kapitän Nils Bühring gehen folgende Spieler auf Medaillenjagd: Moritz Lampert (GC St. Leon-Rot), Maximilian Rottluff (GC Hubbelrath) und Marcel Schneider (GC Schloß Monrepos). Der 15-jährige Dominic Foos (St. Leon-Rot) ist als Ersatzspieler mit an Bord. "Die Jungs haben sich hervorragend entwickelt und ich bin überzeugt, ein Spitzen-Team zu haben. Wir absolvieren Ende September noch ein Vorbereitungscamp und wenn alles zusammenläuft, können wir viel erreichen", sagt Uli Zilg. Ähnlich erfolgreich wie die DGV-Damen waren in diesem Jahr auch Lampert, Schneider und Co.: Marcel Schneider gewann zum Saison-Auftakt die Australian International Amateur Championship und untermauerte seine gute Form mit drei zweiten Plätzen in Portugal, Spanien und der Türkei. Moritz Lampert siegte bei der Portuguese International Amateur Championship und Maximilian Rottluff holte sich auf dem WM-Golfplatz in der Türkei bei den Turkish International Amateur Championship den Pokal. Ende August gewannen Lampert und Schneider mit dem Team Europa die St. Andrews Trophy in Irland.

Die Weltmeisterschaften werden alle zwei Jahre im Zählspiel ausgetragen. Drei Spielerinnen und Spieler absolvieren je 18 Löcher pro Tag. Die beiden besten Tagesergebnisse werden jeweils gewertet.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Golf Verband e.V.
Pressestelle
Kreuzberger Ring 64, 65205 Wiesbaden
Telefon: (0611) 990200, Telefax: (0611) 9902040
E-Mail: info@dgv.golf.de
Internet: http://www.golf.de/dgv
(dvf)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner