Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Aufbruchsstimmung bei der DGSv / Neuer Vorstand gewählt - Mitgliederversammlung stellt Weichen für die Zukunft

(Köln) - Bei der DGSv-Mitgliederversammlung am 6./7.10.2017 in Frankfurt/Main wurde klar: Die
DGSv nimmt Kurs auf die Zukunft. Personell neu aufgestellt mit einem frisch gewählten
Vorstand mit den neuen Vorsitzenden Petra Beyer und Ina Kramer. Der Spitzenverband
der Supervisions- und Coachingbranche positioniert sich im Spannungsfeld Substanz und
Sichtbarkeit. Initiativen für exzellente Beratungsqualität und eine ambitionierte Community
werden durch eine neue visuelle Identität und Website flankiert.

Frischen Wind bringen die neuen Mitgliederprogramme DGSv aktiv und DGSv initiativ. Diese sollen in Zukunft Verbindungen
schaffen und die DGSv als Mitgliederverband stärken.

Menschen im Fokus

Die Grundthemen "Menschen im Fokus", "Vernetzung" und "Dialog" zogen sich durch das Programm, so auch bei den festlichen
Ehrungen und Preisverleihungen. Die Ehrenmitgliedschaft wurde an Prof. Dr. Marianne Hege, München, verliehen, die
in ihrer Dankesrede in unverkennbaren warmen Worten für einen engagierten Dialog in Beratung und Gesellschaft appellierte.
Weitere Ehrungen für besondere Verdienste um die Supervision wurden an Prof. Dr. Stefan Busse, Edeltrud Freitag-Becker
und Gisela Ingerfeld verliehen. Darüber hinaus wurden für 10 Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt: Christel Baatz-Kolbe,
Annette Dernick, Dr. Cornelia Edding, Mechtild Grohs-Schulz, Ruppert Heidenreich, Dr. Monika Klinkhammer, Prof. Dr.
Bernhard Lemaire, Beatrix Reimann, Petra Schmitz-Kolkmann, Prof. Dr. Ursula Tölle, Kersti Weiß.
Premiere hatte der neu ausgelobte DGSv Förderpreis - er wurde erstmalig verliehen. Er zeichnet besonders relevante, theoretisch
fundierte und innovative Arbeiten von Weiterbildungsabsolventen aus. Annette Greiner (Institut für Analytische Supervision
Düsseldorf) und Iris Pöll (Hochschule Kempten) wurden ausgezeichnet für ihre hochaktuellen Arbeiten zu Abwehrprozessen
in der schulischen Inklusion und Multikulturalität im Coaching.

Neuer Vorstand gewählt

Es fanden nicht nur Wahlen für Gremien wie die Ombudsstelle und die AG Verbandsforum statt, auch Vorstandswahlen
standen in Frankfurt auf der Tagesordnung. Neue Impulse wollen Petra Beyer und Ina Kramer als frisch gewählte Vorsitzende
setzen. Sie waren bereits im vergangenen Jahr in den Vorstand gewählt worden und stehen als Doppelspitze besonders für das
Kernthema Qualität. Kontinuität bringen darüber hinaus die wieder bestätigten Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Frank Austermann
und Kati Bond mit. Sie stehen für Expertise in den Feldern Wissenschaft und Marketing. Neu dabei ist Dr. Ronny Jahn.
Er möchte die supervisorische Tradition wahren, Supervisionsforschung fördern und die Zukunft der DGSv sichern.
Die strategische Botschaft für die künftige Amtszeit: Die DGSv will mit ihren Mitgliedern 2025 die erste
Adresse für Beratungsanfragen aus der Arbeitswelt sein. Dazu erklärt Petra Beyer: "Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir
konzeptionell an der Profilierung von Supervision und Coaching arbeiten und uns deutlich in der Öffentlichkeit positionieren."
Seit 1989 hat sich die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. mit über 4600 Mitgliedern und 43 Weiterbildungsinstituten
als der Berufs- und Fachverband für Supervision und Coaching in Deutschland etabliert. Die DGSv bietet
ihren Mitgliedern ein praxisbezogenes, berufspolitisches und fachliches Forum mit dem Ziel, Supervision und Coaching zu
professionalisieren.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv)
Pressestelle
Neusser Str. 3, 50670 Köln
Telefon: (0221) 92004-0, Fax: (0221) 92004-29
E-Mail: info@dgsv.de
Internet: http://www.dgsv.de
(dvf, rs)