Pressemitteilung

Brot- und Backwarenmarkt weiter in Bewegung / Einladung zur Jahrespressekonferenz

(Düsseldorf) - Der deutsche Brot- und Backwarenmarkt mit einem jährlichen Umsatzvolumen von rund 26 Mrd. Mark befindet sich auch weiterhin in Bewegung. Der allgemeine Strukturwandel verändert das Gesamtbild dieses Marktes und wird vor allem auch geprägt durch die starke Marktbedeutung und -dynamik der deutschen Großbäckereien unter Einschluss der Filial-Großbäckereien, die auf einen geschätzten Marktanteil von rund 65 Prozent kommen.

Allgemeine Konzentrationsbestrebungen, neue Vertriebs- und Angebotsformen, veränderte Verkehrsgewohnheiten und die zunehmende Europäisierung bestimmen die Zukunft der nationalen Brot- und Backwarenwelt. Erfreulich ist vor allem, dass die Deutschen mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von rund 84 kg im Vergleich zum europäischen Durchschnitt den mit Abstand größten Brotappetit haben.

Zu den bedeutenden Trends und Entwicklungen im nationalen und europäischen Brot- und Backwarenmarkt gibt es eine Reihe neuer Informationen und Fakten, die vor allem den Bereich der sogenannten Liefer-Großbäckereien betreffen. Liefer-Großbäckereien sind solche Unternehmen, die täglich die rund 76.000 Geschäfte des Lebensmitteleinzelhandels beliefern.

Im Rahmen der diesjährigen Verbandstagung, die zum ersten Mal in Berlin stattfindet, lädt der Verband Deutscher Großbäckereien zur traditionellen Jahrespressekonferenz am

Freitag, 24. September 1999
um 11:00 Uhr, Hotel "Palace"
ins Europa-Center, Berlin

ein.

Die Themen werden sein:

1. Fakten zum deutschen Brotmarkt 1999 (Marktbedeutung/Verbrauchertrends)

2. Liefer-Großbäckereien erweitern Angebotsvielfalt im deutschen Lebensmittelhandel

3. Stiftung-Warentest: Brot ist Power-Food

4. Brot wird zum europäischen Geschäft

5. Stellungnahme zur Ladenöffnungs-Diskussion

Als Gesprächspartner stehen der Verbandspräsident Lothar Mainz (Kronenbrot KG, Würselen), der Vorsitzende der Fachgruppe Liefer-Großbäckereien Hubert Zimmermann (Zimmermann KG, Düsseldorf) und der Verbandsgeschäftsführer Helmut Martell zur Verfügung.

Abschließend hält Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser, Institutsdirektor des Fachgebiets Getreidetechnologie an der TU Berlin, einen kurzen Vortrag zum Thema "Fortschritte in der Brotqualität


Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Großbäckereien e.V Helmut Martell
In den Diken 33,40472 Düsseldorf>Tel. 02 11/ 65 30 86Fax 02 11/ 65 30 88
E-Mail: info@grossbaecker.com
Internet: http://www.grossbaecker.com
(dvf)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport



Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner