Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Erdgas wird deutlich teurer

(Hannover) - Schlechte Nachricht für Energiekunden: Pünktlich zur Heizperiode steigen die Gaspreise in Deutschland deutlich an. Dieses Ergebnis stellt der Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA) aus Hannover in seinem aktuellen Erdgaspreisvergleich fest. "Mittlerweile gibt es deutlich mehr Wettbewerb auf dem deutschen Gasmarkt. Dennoch müssen Unternehmen immer mehr für Gas bezahlen", beklagt VEA-Geschäftsführer Dr. Volker Stuke. Die Gaskosten seien innerhalb des letzten halben Jahres um mehr als 6 Prozent gestiegen.

Der VEA stellte eine deutlich verbesserte Wettbewerbssituation am Markt fest. Dennoch existieren auch nach dem Reduzieren der deutschen Marktgebiete immer noch erhebliche Probleme beim Gasbezug. Einige Netzbetreiber schotten mit hohen Netzentgelten ihr eigenes lokales Versorgungsgebiet weiterhin ab. Zudem ist die Situation für L-Gas-Kunden immer noch nicht befriedigend gelöst. Nach wie vor müssen sie mehr für ihre Gasversorgung zahlen als H-Gas-Kunden.

Die aktuelle VEA-Studie mit Preisstand Oktober 2012 untersuchte die durchschnittlichen Gaspreise vor Steuern in 50 großen Netzgebieten der Bundesrepublik. Der Energieabnehmer-Verband fand dabei erhebliche Unterschiede in der Preisgestaltung der einzelnen Versorger vor. Der Preisunterschied zwischen dem günstigsten (Stadtwerke Lübeck Netz) und dem teuersten Gebiet (Stadtwerke Leipzig Netz) beträgt mehr als 11 Prozent.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA)
Pressestelle
Zeißstr. 72, 30519 Hannover
Telefon: (0511) 98480, Telefax: (0511) 9848-188
E-Mail: info@vea.de
Internet: http://www.vea.de
(dvf, cl)