Pressemitteilung

25.04.2012 14:34
Bankenfachverband e.V.

Kreditbanken steigern Neugeschäft: 13 Prozent mehr Kredite in 2011

(Frankfurt am Main) - Die auf Kredite spezialisierten Banken haben im Jahr 2011 Finanzierungen im Wert von 100,6 Milliarden Euro vergeben. Damit haben sie das Vorjahr um 13,3 Prozent übertroffen und erstmalig einen dreistelligen Milliardenbetrag an Krediten herausgelegt. Dies erklärte Gerd Schumeckers, Vorstandsvorsitzender des Bankenfachverbandes, heute vor der Presse in Frankfurt und erläuterte: "Trotz Krise haben Unternehmen und Verbraucher im vergangenen Jahr verstärkt Kredite genutzt, um ihre Investitionen zu bezahlen, vom Lkw bis zum Tablet-PC."

Das Wachstum ihres Neugeschäfts zeigt sich bei den Kreditbanken in beiden Geschäftsbereichen gleichermaßen, in der Finanzierung von Konsum- sowie von Investitionsgütern. Wichtigster Treiber waren dabei private Barkredite, die um 29,4 Prozent zugelegt haben und frei verwendet werden können. Dabei zeichnet sich ein neuer Trend ab: "Immer häufiger nutzen Verbraucher Kredite zur Verschönerung ihrer Wohnung", sagte Schumeckers. Insgesamt hatten die Bundesbürger Ende 2011 rund 228,7 Milliarden Euro zu Konsumzwecken ausgeliehen.


Mehr Kredite im Handel

Verbraucher fragen verstärkt nach Finanzierungsmöglichkeiten, vor allem im Handel, wo Konsumgüter zum Kauf stehen. Wichtigster Vertriebskanal für Konsum- und Investitionskredite ist daher der Point of Sale (POS). Rund zwei Drittel ihrer Darlehen vergeben die Kreditbanken im Auto- sowie im Möbel- und Elektrohandel. Dort haben sie im vergangenen Jahr insgesamt 6,3 Prozent mehr Warenkredite an Verbraucher herausgelegt und ihre POS-Finanzierungen mit Unternehmen um 14,8 Prozent ausgebaut. In 2011 finanzierten sie rund 1,8 Millionen Kraftfahrzeuge per Kredit.

"Ohne Kredite könnte der Handel einen Großteil seiner Waren nicht absetzen", sagte Schumeckers und verwies auf eine Untersuchung des Instituts für Handelsforschung, die der Verband heute vorstellte. Der Studie zufolge generiert der Autohandel die Hälfte seines Umsatzes ausschließlich über finanzierte Fahrzeuge. "Kredite sind notwendig, um die Konjunktur in Schwung zu halten", so der Verbandschef.

Prognose: Konstante Kreditnachfrage in 2012 Für das Jahr 2012 erwartet Schumeckers eine konstante Nachfrage von Verbraucherkrediten. Grundlage der Prognose ist der Konsumkredit-Index, den die GfK Finanzmarktforschung zweimal jährlich im Auftrag des Bankenfachverbandes ermittelt. Dies stimmt die Kreditbanken optimistisch, ihre Marktstellung festigen zu können. Mehr als die Hälfte aller Ratenkredite stammt heute bereits von einer der spezialisierten Kreditbanken, Tendenz steigend. Aktuell liegt ihr Marktanteil bei 53 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2002 kam mit 39 Prozent nur gut jeder dritte Ratenkredit von einem Spezialanbieter.


Bankenfachverband

Der Bankenfachverband vertritt die Interessen der Kreditbanken in Deutschland. Seine 59 Mitglieder haben sich auf die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern wie Kraftfahrzeugen aller Art spezialisiert. Die Kreditbanken haben aktuell mehr als 133 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit Wirtschaft und Konjunktur. Jeder zweite Ratenkredit stammt von den Kreditbanken.

- Kennzahlen 2011
https://ssl.bfach.de/media/file/5798.Kennzahlen_2011.pdf

- Textfassung der Presseinformation
https://ssl.bfach.de/media/file/5797.Presseinfo_12-04-25.doc

- POS-Studie: PI vom 25.04.12
http://www.bfach.de/bankenfachverband.php/cat/6/aid/1230

- Konsumkredit-Index: PI vom 02.04.12
http://www.bfach.de/bankenfachverband.php/cat/6/aid/1206

Quelle und Kontaktadresse:
Bankenfachverband e.V.
Pressestelle
Littenstr. 10, 10179 Berlin
Telefon: (030) 24625960, Telefax: (030) 246259620
E-Mail: service@bfach.de
Internet: http://www.bfach.de
(dvf, cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner