Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

44.000 Maibäume verschönern Deutschland

(Bad Honnef) - Es ist eine der romantischsten Arten "Ich liebe dich" zu sagen: Zum 1. Mai werden in Deutschland in diesem Jahr rund 36.000 Maibäume als Liebeszeugnis aufgestellt. In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai wiederholt sich das jährliche Schauspiel: Grüne Birken finden auf wundersame Weise den Weg an Häuser, Dachrinnen oder Balkone, um die Zuneigung zu den Liebsten zum Ausdruck zu bringen. Dicke Birkenstämme oder Birkenäste, gern mit bunten Bändern, Herzen oder Namenschildern geschmückt, überraschen dann die Angehimmelte. Mancherorts denken Mädchen und junge Frauen schon seit Mitte April darüber nach, ob sie einen Maibaum bekommen oder nicht. Baummärkte, Gartencenter, Baumschulen und auch der ortsansässige Forst bieten Maibäume an. Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) empfiehlt unbedingt, nur diese legalen Bezugsquellen zu nutzen.

Der Brauch geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Schon damals tanzten die Menschen ausgelassen um den Maibaum, um nach dem langen Winter den Frühling zu begrüßen. In Zeiten der Digitalisierung leben solche Bräuche wieder auf. Die Menschen besinnen sich auf traditionelle Gesten. Echte Birken sind gegenüber einer digitalen Nachricht einfach handfester und zeugen von Energie. Für die etwas Trägeren unter uns, gibt es im Internet auch die Möglichkeit, Maibäume mit speziellen Maibaumtaxis zu ordern.

Hinzu kommen rund 8.000 Maibäume, die in Städten und Gemeinden aufgerichtet werden. Im Süden und Norden Deutschlands ist diese Tradition deutlicher ausgeprägt als im Osten oder Westen. Im den südlichen Regionen werden neben Birken auch Tannenstämme verwendet. Ursprünglich als Bote des Frühlings und der Fruchtbarkeit, wurde der Maibaum im Laufe der Zeit ein Symbol für Unabhängigkeit und Freiheit. Heute ist der 1. Mai als Feiertag in vielen Europäischen Ländern außerdem "Der Tag der Arbeit".

Quelle und Kontaktadresse:
Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industrie- und Wirtschaftszweige e.V. (HDH)
Pressestelle
Flutgraben 2, 53604 Bad Honnef
Telefon: (02224) 93 77-0, Fax: (02224) 93 77-77
E-Mail: info@holzindustrie.de
Internet: www.holzindustrie.de
(dvf, sf)