Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Otto Schaaf als Präsident der DWA bestätigt / Fünf weitere Vorstandsmitglieder wiedergewählt

(Baden-Baden/Hennef) - Bauass. Dipl.-Ing. Otto Schaaf (58) wurde am 30. September 2014 als Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) wiedergewählt. Der Bauingenieur Schaaf ist im Hauptberuf Vorstand der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, A. ö. R. Er hat das Amt des DWA-Präsidenten seit dem 1. Januar 2007 inne; seine neue Amtszeit läuft bis zum 31. Dezember 2018.

Die Amtszeiten fünf weiterer Mitglieder des DWA-Vorstands wurden verlängert: Bauass. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Flick (60, Fachverband Steinzeugindustrie e. V. und Steinzeug-Keramo GmbH), Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Franz Nestmann (63, Institut für Wasser und Gewässerentwicklung, Bereich Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, des Karlsruher Instituts für Technologie), Prof. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp (59, Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen), Peter Stamm (63, Wilo SE), MinDir Dr. Helge Wendenburg (61, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit). Die Amtszeiten der Gewählten laufen bis Ende 2018, die von Karl-Heinz Flick bis Ende 2017.

Pinnekamp ist seit dem 1. Januar 2010 Vorsitzender des DWA-Hauptausschusses "Entwässerungssysteme" (ES) - er wurde jetzt vom Vorstand für eine weitere Amtszeit zum Vorsitzenden gewählt -, und Flick wurde vom Beirat der DWA erneut zu dessen Vorsitzendem gewählt. Beide sind damit laut Satzung weiterhin Mitglied des DWA-Vorstands. Die Mitgliederversammlung hat diese Wahlen jetzt bestätigt.

Außerdem wurde eine Reihe von Ehrungen vergeben: Prof. Dr.-Ing. Max Dohmann (RWTH Aachen) wurde die Max-Prüss-Medaille verliehen. Dipl.-Ing. Eberhard Jüngel (früher Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen) ist nun Ehrenmitglied der Vereinigung. Mit der Ehrennadel ausgezeichnet wurden: Prof. Dr.-Ing. Thomas Grünebaum (Ruhrverband, Essen), Dipl.-Phys. Norbert Lucke (Stadtentwässerung Dresden), Dipl.-Ing. Jürgen Lüddecke (Stadtentwässerung Hannover), Dipl.-Ing. Gerald Teutschbein (Wassserver- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Thüringer Holzland, Hermsdorf/Thüringen). Alle Ehrungen wurden im Rahmen der DWA-Bundestagung am 30. September 2014 in Baden-Baden vorgenommen; lediglich Norbert Lucke und Gerald Teutschbein werden die Ehrennadeln auf der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des DWA-Landesverbands Sachen/Thüringen am 7. Mai 2015 in Chemnitz entgegennehmen. Weiter vergab die DWA in diesem Jahr den Ernst-Kuntze-Preis an Christian Drothler (Stadt Burghausen) und Stefan Schrowange (Ruhrverband).

Quelle und Kontaktadresse:
DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Pressestelle
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
Telefon: (02242) 8720, Fax: (02242) 872135
E-Mail: presse@dwa.de
Internet: www.dwa.de
(dvf, sy)