Pressemitteilung | Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V.

Zahnärzte: Gefährdet das Wahlergebnis die Gesundheit?

(Bonn/Berlin) - Der Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte, Dr. Wilfried Beckmann, kommentierte den Ausgang der gestrigen Bundestagswahl heute in Berlin wie folgt: "Die deutschen Wähler haben keiner der großen Parteien den Rücken gestärkt. Es droht eine Blockade des notwendigen Umbaus unserer Sozialsysteme, besonders des Gesundheitssystems."

Beckmann erklärte, die Vorstellungen von CDU/CSU und SPD zur zukünftigen Finanzierungsmethode des Gesundheitssystems lägen so weit auseinander, dass nicht mit einer sinnvollen Weiterentwicklung zu rechnen sei. Beckmann weiter: "Für die Sicherung des Gesundheitssystems ist vor dem Hintergrund der Altersverteilung der Bevölkerung dringend ein grundlegender Systemwandel notwendig. Jetzt droht aufgrund fehlender klarer Mehrheitsverhältnisse ein nicht wieder gut zu machender Zeitverlust für unerlässliche Reformen. Es besteht die akute Gefahr, dass wieder einmal an dem irreversibel erkrankten deutschen Gesundheitssystem ziellos herumgedoktert wird."

Allerdings konnte Beckmann dem Ergebnis auch positive Aspekte abgewinnen: "Offensichtlich will ein größer werdender Anteil der Wähler keinen Stillstand, sondern wünscht eine echte Reform. Nur so lässt sich der Stimmenzuwachs für die FDP erklären, die programmatisch die klarsten und innovativsten Aussagen zum erforderlichen Systemwandel in der Gesundheitspolitik gemacht hat."

Aus zahnärztlicher Sicht kommt Beckmann zu der Einschätzung, dass die Politik des Verbandes, Zahnärzte für einen "Neuen Weg" zu motivieren, der den Einfluss von Politik und Kostenträgern in den Praxen zurückgedrängt, hochaktuell sei. Eine nachhaltige, kurzfristige Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen für die freiberufliche zahnärztliche Praxis sei bei diesem Wahlergebnis nicht in Sicht. Beckmann: "Nur wer als Zahnarzt selbst initiativ wird, hat Chancen auf eine freiberufliche Zukunft. Der Verband wird dabei ein kompetenter, verlässlicher Partner sein!"

Quelle und Kontaktadresse:
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. Mallwitzstr. 16, 53177 Bonn Telefon: 0228/85570, Telefax: 0228/347967

()

NEWS TEILEN: