BEREICH: Recht, Organisation

Arbeitszeiterfassung im Verband?

Neu: Arbeitszeiterfassung obligatorisch

$events['image']['url']['description']

Der Europäische Gerichtshof hat bereits 2019 entschieden, dass die tägliche Arbeitszeit zu erfassen ist. Das Bundesarbeitsgericht sieht das auch so und hat dies Ende 2022 in einer viel beachteten Entscheidung begründet. Der deutsche Gesetzgeber aber hat das Arbeitszeitgesetz in diesem Punkt immer noch nicht angepasst, wird es aber hoffentlich bald tun. Was gilt nun bezüglich der Aufzeichnungspflicht? Zurück zur Stechuhr? Nein! Auch andere Formen der Arbeitszeiterfassung sind zulässig. Und auch die Arbeitszeitsouveränität ist nicht in Gefahr.

10:00 bis 11:30 Uhr
Die Inhalte

Erfassung der Arbeitszeit

  • Was hat der Europäische Gerichtshof entschieden?
  • Was hat das Bundesarbeitsgericht entschieden?
  • Wann wird der Gesetzgeber das Arbeitszeitgesetz anpassen?
  • Was gilt bis dahin?
  • Wie muss die Arbeitszeit erfasst werden?
  • Darf der Arbeitgeber die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung auf die Mitarbeiter delegieren?
  • Müssen alle Arbeitnehmer, auch leitende Angestellte, ihre Arbeitszeit erfassen? 
  • Ist die Arbeitszeitsouveränität in Gefahr?

HauptgeschäftsführerInnen, GeschäftsführerInnen, Vorstandsmitglieder, Personalverantwortliche von Verbänden und anderen Organisationen. Die Veranstaltung richtet sich auch an NichtjuristInnen.

Technische Kurzanleitung für die Teilnahme an einem Webinar mit Zoom
Wenn Sie zum ersten Mal an einem Webinar oder einer Online-Veranstaltung bei uns teilnehmen, dann lesen Sie sich bitte diese Kurzanleitung durch, damit alles reibungslos funktioniert. Die Online Events werden mit Zoom durchgeführt.

Bei der Anmeldung in Zoom werden folgende personenbezogene Daten abgefragt: Vorname, Nachname, Organisation & E-Mail-Adresse. Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Teilnahme zu verifizieren. Darüber hinaus haben Sie dadurch die Möglichkeit, Ihre Fragen im Chat oder auch direkt mit einem eingeschalteten Mikrofon zu stellen. Wir möchten damit für ein optimales Veranstaltungserlebnis sorgen und den Austausch unter den TeilnehmerInnen fördern.

Technik-Check vor dem Webinar & Meeting
Damit ein Webinar oder eben ein virtuelles Event reibungslos funktioniert, braucht es entsprechende Technik. Laden Sie sich die Zoom-Software auf das Gerät, von welchem aus Sie an dem Webinar teilnehmen werden.

Führen Sie dazu ein Test-Webinar durch, indem Sie hier klicken. Falls dies nicht funktioniert, können Sie sich die Software hier herunterladen.

Wir empfehlen die Teilnahme am Webinar von einem PC oder Mac, auf welchem wie oben erwähnt die Zoom-Software installiert ist. Alternativ ist auch die Teilnahme via Webbrowser (optimal ist der Chrome-Browser) möglich. Einige Funktionalitäten stehen dann nicht zur Verfügung.

Hinweis: Bei Online-Foren nutzen wir die Eventmobi-Plattform. Auch hier werden personenbezogene Daten abgefragt (Vorname, Nachname, Organisation & E-Mail-Adresse). Ein technischer Test im Vorfeld ist nicht möglich.

VERANSTALTUNG TEILEN:
online

IM TEILNAHMEPREIS SIND DIE DIGITALEN UNTERLAGEN ENTHALTEN

Teilnehmer
249,- €
DGVM-Mitglieder
199,- €
Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.
Referent/in
Referent/in

Gerhard Kronisch

ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er ist Autor zahlreicher Fachaufsätze und Kommentare und kompetenter Berater von Geschäftsführern, leitenden Angestellten und Führungskräften. Er ist Vorstandsmitglied im VFF – Verband Fach- und Führungskräfte und Geschäftsführer bei syntra, dem Management-Netzwerk Deutsche Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild Seminar
Kommunikation, Organisation
Bonn
präsenz
Bild Seminar
Organisation, Management
Bonn
präsenz
Bild Seminar
Kommunikation, Organisation
Bonn
präsenz