Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

#SozialerKlimaschutz: Teil 2 nimmt Lenkungswirkung und Sozialverträglichkeit des CO2-Preises in den Blick

(Berlin) - Der Policy Brief "CO2-Preis: Lenkungswirkung steigern, Sozialverträglichkeit sichern" kritisiert die schwache Lenkungswirkung des beschlossenen Brennstoffemissionshandelsgesetztes (BEHG) und empfiehlt einen deutlich höheren Preispfad. Im Jahr 2030 sollte der CO2-Preis die Klimaschadenskosten widerspiegeln, welche durch die Erhitzung der Erde entstehen. So würden mehr Menschen angereizt, auf klimafreundliche Alternativen umzusteigen, besonders in den Bereichen Gebäude und Verkehr.

Ein sozialer Ausgleich ist beispielsweise durch eine Pro-Kopf-Rückerstattung an die Bürger:innen möglich. Dadurch könnten Geringverdienende, die auch meist unterdurchschnittlich wenig Energie verbrauchen, mehr zurückbekommen, als sie durch den CO2-Preis bezahlt haben.

Zur Veranschaulichung des komplexen Sachverhalts veröffentlicht das FÖS ebenfalls heute einen CO2-Preis-Rechner. Der Rechner bietet Interessierten eine praktische Simulationshilfe, wie sich unterschiedliche CO2-Preisniveaus auf verschiedene Haushaltsgrößen auswirken und welchen Effekt eine Rückerstattung hätte. Probieren Sie ihn gerne aus!

Zwei weitere Teile der Reihe "#SozialerKlimaschutz" folgen im Lauf des Septembers. Im nächsten Policy Brief betrachten wir im Detail die verschiedenen Optionen der Mittelverwendung der CO2-Preiseinnahmen, im vierten Teil analysieren wir, wie eine faire Kostenteilung im Mietbereich aussehen könnte.

Quelle und Kontaktadresse:
Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS)
Pressestelle
Schwedenstr. 15a, 13357 Berlin
Telefon: (030) 7623991-30, Fax: (030) 307623991-59
E-Mail: foes@foes.de
Internet: www.foes.de
(dvf, sf)