Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Wechsel im Wissenschaftlichen Beirat des DDV

(Berlin) - An der Spitze des Wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Derivate Verbands (DDV) wurde im März ein Wechsel vollzogen: Prof. Dr. Sigrid Müller, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin, übergab den Vorsitz an Prof. Dr. Christian Koziol, Inhaber des Lehrstuhls Finance an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Müller war seit Gründung des Wissenschaftlichen Beirats des DDV im Jahr 2009 dessen Vorsitzende und hat die Sitzungen und Arbeiten des Kollegiums seitdem geleitet. Bergmann: "Wir danken Sigrid Müller für ihr außerordentliches Engagement. Die wertvollen Impulse, die sie im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit für den DDV gegeben hat, wirken nach und sind auch heute noch höchst relevant", so Dr. Henning Bergmann, geschäftsführender Vorstand des DDV, bei der Verabschiedung aus dem Beirat.

Der Wissenschaftliche Beirat des DDV berät nach dem in Deutschland weit verbreiteten Vorbild der wissenschaftlichen Beratung die Gremien des DDV und forscht zu Schwerpunktthemen strukturierter Wertpapiere. Empirische Forschungsarbeiten helfen dabei, Fragestellungen aus der Praxis richtig einzuordnen und für die Gesetzgebung Orientierung zu geben. Der Wissenschaftliche Beirat hat in der Vergangenheit zum Beispiel zu Fragenstellungen rund um Kosten von strukturierten Wertpapieren, die Frage von Komplexität und auch zu möglichen Auswirkungen einer Finanztransaktionssteuer gearbeitet. Die Arbeiten des Wissenschaftlichen Beirats sind auf der Webseite des DDV veröffentlicht.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Michaela Roth, Pressesprecherin Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(sf)

NEWS TEILEN: