Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Ausgabe 04 |April 2016 (erschienen am 17.06.2016)

Kommunikation im Verband 2.0 - Die richtige Form und das richtige Maß der digitalen Kommunikation

Verbändereport 05|2016 - Inhaltsverzeichnis (PDF)
Verbändereport Ausgabe 05/2016

Verbandskommunikation 2.0 bis 4.0

Bei der Frage nach der Kommunikation mit den nicht mehr ganz so  „neuen Medien“ geht es längst nicht mehr um das „machen oder nicht machen“. Social Media sind – und waren – nie nur ein zusätzlicher Kommunikationskanal. Sie entsprechen dem kritischeren und fordernderen Kommunikationsverhalten von Mitgliedern und Mitarbeitern nach persönlichem Austausch und Dialog, nach aktivem Einbringen und Mitgestalten. Hier kann Kommunikation gezielt an den Bedürfnissen und Erwartungen der Mitglieder und Mitarbeiter ausgerichtet, können diese zu Partnern gemacht werden. Social Media haben also – gerade vor dem Hintergrund der sozialen Veränderungen – Managementfunktion mit der Möglichkeit, Werte und Verantwortung zu setzen. Sie sind Instrument des gezielten Issue- und Themenmanagements, Kommunikationsinstrument mit Orientierung auf die eigenen Mitglieder und Mitarbeiter – und damit auf die eigene Organisation, auf die eigentlichen Kernkompetenzen und strategischen Ausrichtungen des Verbandes. Diese sollten dann auch entscheidend dafür sein, welche der „Neue Medien“ für welchen Verband und für welche Zielgruppen geeignet sind – vorausgesetzt, ihr Potenzial wird professionell genutzt und ausgeschöpft.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre Redaktion